Termine in Dresden und Stuttgart bitte nachfragen

Biofield Tuning


Mit dem Wort "Biofield" wird das Feld von Energie und Informationen beschrieben, das unseren Körper umgibt und durchdringt. Dieses Feld besteht besteht sowohl aus messbarer elektromagnetischer Energie als auch aus - angenommener - feinstofflicher Energie oder Chi und schwingt in verschiedenen Frequenzen. Zwischen dem Feld und dem Körper besteht eine Wechselwirkung. Emotionale, geistige und körperliche Prozesse im Körper beinflussen die Schwingungen im Feld und umgekehrt.

Biofield Tuning bedeutet, sich mit Stimmgabeln in diesem Feld zu bewegen und Energien auszugleichen. Diese Stimmgabeln wurden speziell dafür entwickelt. Aufgrund ihres sehr hohen Obertonspektrums reagieren sie auf die feinen Schwingungen in unserem Körperfeld. Der Körper geht quasi mit dem Klang der Stimmgabel in Resonanz. So können wir also die "Beschaffenheit" des Feldes hören und spüren. Indem man Klang an bestimmte Stellen bringt und in bestimmte Richtungen geht, kann man die Energie im Biofield regulieren. Die Veränderungen im Verlauf einer Behandlung kann man deutlich hören und spüren. Der Klang wirkt auf uns ausgleichend, entspannend, belebend.

Biofield Tuning wird seit den 90er Jahren von Eileen McKusick in den USA entwickelt. Sie hat ein interessantes Buch darüber geschrieben "Tuning the human Biofield". Inzwischen gibt es viele ausgebildete Practitioner, vor allem im englischsprachigen Raum. Biofield Tuning wird oft im Kontext von Yoga, Reiki oder Massage angeboten. Auch als Ergänzung zum Tomatis ist es sehr gut geeignet.Biofield Tuning hilft sehr gut bei Verspannungen und Schmerzen der Muskulatur, z. B. bei Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Schulterverspannungen, stets geht es dabei um die Psychosomatik der Beschwerden, die oft stressbedingt sind oder in konkreten fordernden Lebenssituationen gekommen sind. Durch die im Biofield aufspürbare Timeline ist es gut möglich, diese Situationen aufzuspüren und emotional zu regulieren, da der Körper mit den Schwingungen der Stimmgabeln interagiert.

Hören und Biofield Tuning

Stress, Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, Schulterschmerzen uvm. haben einen direkten Einfluss darauf, wie wir Klang wahrnehmen, ob wir lärm - oder geräuschempfindlich sind. Betrachtet man den Hörtest (Hörkurve) unter energetischem Aspekt, wird deutlich dass sich viele der fürs Hören relevanten Parameter auch mit anderen Stellen im Körper in Verbindung stehen. Deshalb ist jede Körperarbeit, die die Entspannung fördert und energetische Balance des ganzen Körpers verbessert eine gute Unterstützung eines Hörtrainings. Zusätzlich zum Hörtraining kann Biofield Tuning das allgemeine Energielevel eines Menschen deutlich erhöhen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marco Schröter Tomatis